Musiker

Herb Müller
piano, vocal
Bauleiter
" The Leader of the Band " !
1974 formierte sich ein grosser Teil des ehemaligen Tanzorchesters und Jazzband "hei mubedi" erstmals wieder für einen einzelnen Auftritt unter dem Namen ihres Benjamins, die HERB MILLER JAZZ BAND war geboren. Seit 30 Jahren ist Herb nicht nur der "Motor" seiner Band sondern auch Initiator und Organisator verschiedenster Aktivitäten in Sachen "Jazz" in Wohlen. Auch während der 20-jährigen erfolgreichen Show-Karriere der FIRST HARMONIC BRASS BAND von 1972 bis 1992, mit der er und seine Musikerkollegen grosse Erfolge feierten, wurde das Hobby "Jazz" mit Freude gepflegt, wenn immer es die Zeit erlaubte. Als Bandleader der HERB MILLER JAZZ BAND ist er nicht nur für die musikalische Weiterentwicklung der Band besorgt, sondern auch für das ganze Management mit allem was dazugehört.
Markus Hächler
trumpet, vocal
Jazzmusiker
Als einer der wenigen Musiker in der Schweizer Jazz-Szene konnte Markus sein Hobby zum Beruf machen und kann sogar davon leben. Er begann mit 13 Jahren Trompete zu spielen. 1969 erfolgte der Eintritt in die Lehrlingsmusik Brown Boveri. Inzwischen ist er einer der besten und begehrtesten Jazz-Trompeter der Schweiz im traditionellen Stil. Er spielte während langer Zeit bei den "Lake City Stompers" aus Luzern und nahm zahlreiche LP's und CD's auf. Markus Hächler ist ein versierter und kraftvoller Lead-Trompeter. Es ist darum nicht weiter verwunderlich, dass er gleich Mitglied in verschiedenen Jazzbands ist, u.a. bei den Blue Birds of Paradise, den Jumping Notes sowie seit einigen Jahren auch in der HERB MILLER JAZZ BAND. Daneben ist er in verschiedenen namhaften Bands wie z.B. bei den Harlem Ramblers, Jazz Point, Buddha's Gamblers usw. als Aushilfs-Trompeter immer wieder ein gern gesehener Gast.
Ruedi von Arx
clarinet, tenor- & sopransaxophon, flute
Bankfachmann
Ruedi kam 1975 bereits zur HERB MILLER JAZZ BAND und wurde zur wichtigsten Stütze der Band. Mit 15 Jahren trat er in das Tanzorchester "Jean-Pierre-Sextett" seines Bruders ein und durchlief als blutjunger Bläser eine lehrreiche Zeit in der damals sehr aktiven Oltner Jazz-Szene. 1964 und 1967 spielte er in der Big Band von Pepe Lienhard. In den Siebziger Jahren war er über 10 Jahre ein wichtiger Solist in der Big Band "Vindonissa Jazz Orchestra". Ein Mann der Spitzenklasse, ob auf der Klarinette, dem Tenor- und dem Sopran-Saxophon oder der Flöte, zeigt auch dem Bassisten, dem Gitarristen oder dem Pianisten, bei Bedarf, wie's gespielt werden sollte...
1994 begann er zusammen mit Willy Kuhn die Tradition der Rhythm Kings mit Mainstream-Jazzkonzerten im Restaurant Aarhof in Olten wieder aufleben zu lassen.
Peter "Kniri" Knaus
trombone, mouthharp, oergeli
Eisenbetonzeichner
Kniri ist zweifellos ein Ausnahme-Könner in der schweizerischen Jazzszene. Er spielt nicht nur Posaune im alten traditionellen New Orleans Stil, sondern auch Blues, und dies auf den verschiedensten Instrumenten. Bereits seit 1961 ist Kniri als Posaunist eine wichtige Stütze der River Street Jazzband aus Aarau. Auch er spielt inzwischen in verschiedenen Bands und wird von weiteren bekannten Jazzbands auch immer wieder gerne als Aushilfsmusiker eingeladen. Er glänzt bei seinen Auftritten, egal in welcher Formation, nicht nur mit seinem einfühlsamen Posaunenspiel, sondern begeistert das Publikum auch immer wieder mit seinen Blues-Einlagen, sei's auf der Blues-Harp, dem Cajun- oder sogar dem Schwiizer-Örgeli. Der name "Kniri" erinnert natürlich an "Pfuri, Gorps & Kniri". Dieses Trio machte vor einigen Jahren mit seinem "Müll-Sound" Furore. Kniri war der Multi-Instrumentalist der Band und brachte es fertig, den unmöglichsten Gegenständen "richtige" Töne zu entlocken. Das Blues-Set mit Kniri am Jubiläumsabend der HERB MILLER BAND 1994 wurde zum eigentlichen "Highlight", daher ist es nicht weiter verwunderlich, dass Kniri seither ebenfalls festes Mitglied der HERB MILLER JAZZ BAND ist.
Heinz Gysin
banjo, guitar
Elektro-Ingenieur HTL
Heinz erlernte in der Kadettenmusik der Bezirksschule Wohlen das Trompetenspiel. Später kamen das Banjo und die Gitarre als weitere Instrumente dazu. Er war 1966 einer der Gründer des Orchesters und der Jazzband "hei mubedi". Diese Formation war fast vollständig aus der Kadettenmusik hervorgegangen und bildete 1974 fast in unveränderter Besetzung die Anfangs-Formation der HERB MILLER JAZZ BAND. Die heutige Rhythmusgruppe spielt also mittlerweile seit über 30 Jahren zusammen. Wie die übrigen Mitglieder der Rhythmusgruppe war Heinz auch Mitglied der unvergesslichen FIRST HARMONIC BRASS BAND wo er Trompete, Banjo und in einer kurzen Einlage auch das urchige Alphorn spielte. In der Jazzband ist er für die Rhythmus-Instrumente Banjo und Gitarre zuständig und leistet einen wesentlichen Anteil zur swingenden Rhythmusgruppe der HERB MILLER JAZZ BAND.
Rolf Eichenberger
bass, tuba
Bauleiter
Rolf sorgt mit seinem tiefen Bass, sei es nun mit der Fender Jazz-Bass-Gitarre oder der Tuba für das musikalische Fundament der HERB MILLER JAZZ BAND. Er gehört ebenfalls zur bewährten Crew und spielt seit über 30 Jahren in der kompakten Rhythmusgruppe. Rolf hat in der Kadettenmusik Posaune spielen gelernt, wechselte dort bereits zeitweise auf die für ihn damals wohl etwas grosse Tuba. Er spielte am Anfang des Tanzorchesters "hei mubedi" noch Posaune in der Jazzband, bevor er endgültig auf den Elektrobass und die Tuba wechselte. In der FIRST HARMONIC BRASS BAND bevorzugte er das Sousaphon, da es sich vorzüglich für verschiedene Gags eignete. Die Tuba wurde dafür regelmässig "gesprengt". In der HERB MILLER JAZZ BAND ist auf ihn immer Verlass, nicht nur musikalisch.
Daniel Hofmann
drums
Bauleiter
Daniel meldete sich in der Kadettenmusik der Bezirksschule nicht für ein Blasinstrument wie seine Kollegen sondern wurde als Tambour in die Geheimnisse des "Trommelns" eingeweiht. Schon bald wechselte er auf das komplette Schlagzeug und war schon als 17-Jähriger ebenfalls in einer aus Schülern hervorgegangenen Dixieband, die sich (wie einige andere auch) "Red Hot Peppers" nannte. Er spielte anschliessend in verschiedenen Tanzorchestern, mit dem Trio "Magic" sogar in den USA. 1966 war er ebenfalls bei der Gründung des Orchesters und der Jazzband "hei mubedi" dabei. Natürlich war er anschliessend auch der zuverlässige Drummer bei der FIRST HARMONIC BRASS BAND. In der HERB MILLER JAZZ BAND ist er die zentrale Figur in der eingespielten Rhythmusgruppe und für den swingenden Drive der Band verantwortlich.